Erste Schritte PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, 11. August 2008 um 04:22 Uhr
Beitragsseiten
Erste Schritte
die Charaktererstellung
Die Namensgebung
Sprache und Emotes
Alle Seiten

Willkommen in der World of Warcraft

 

Vor jedem Rollenspiel steht erst einmal die Charaktererschaffung. Hier legst du den Grundstein für deine zukünftigen Erlebnisse in der Welt und es ist es allemal wert, sich vorher ein paar Gedanken zu machen. Da dieses Thema im Realmforum schon sehr lang dskutiert wurde, haben wir hier die Ergebnisse einmal zusammengefasst, um Neueinsteigern eine kleine Anregung und Hilfe zu geben. Natürlich freuen wir uns immer für Anregungen.

Wer die ausführliche Version des Guides für Rollenspielanfänger lesen möchte, kann dies unter  http://forums.wow-europe.com/thread.html?topicId=61706184&sid=3 

 

Warum machen wir Rollenspiel?

 

Nein, es ist nicht wie böse Zungen behaupten, dass alle Rollenspieler im Reallive Verliehrer sind, niemals einen Partner abbekommen und deshalb ihre Komplexe ausleben müssen indem sie sich in eine fremde Welt flüchten. Sicherlich mag es auch solche Leute geben, aber für uns steckt dann doch noch etwas mehr dahinter.

Wenn ein Rollenspieler mit einem Charakter unterwegs ist, so spielt er nicht mit einer Figur, sondern er verkörpert den Charakter. Er erlebt, was der Charakter erlebt und versetzt sich in ihn hinein. Darurch kann man ein ganz besonderes Spielerlebnis schaffen. Und wenn man das Gefühl bekommt, nicht der Charakter hat den Gegenstand bekommen, oder den Gegner besiegt, sondern du ist die Freude gleich viel größer. Und wir können uns nicht nur über Erfolge, tolles Loot oder das Töten von starken Gegnern freuen, es ist genauso schön, wenn man mit Freunden gemütlich in einer Taverne sitzt oder als junger Druide das erste mal die Mondlichtung erkunden darf. Es sind eben auch die kleinen Dinge, die für andere vielleicht nebensächlich sind. Doch gerade sie zeichnen das besondere Spielerlebnis im RP aus.

Ich muss nicht so schnell wie möglich leveln.
Ich muss nicht um jedes item Würfeln, nur weils wertvoll ist wenns mein Mitstreiter ganz offensichtlich besser brauchen kann.
Ich muss nicht jeden Quest annehmen nur weil er da steht.
Ich muss nicht meine Magiepunkte/Lebenspunkte sparen nur weil der andere nicht in meiner Gruppe ist und ich eh keine Erfahrungspunkte bekomm wenn ich das Monster töte.

Und vor allem:
ICH MUSS NICHT DER BESTE SEIN.

 

Rollenspiel lebt auch von der Interaktion mit anderen Spielern. Auf dienen Reisen wirst du ganz unterschiedliche Charaktere treffen.  

Bedenke, es gibt nicht nur nette und liebe Charaktere und verhalte Dich auch so. Ein Fremder könnte Dich betrügen wollen, ein Schurke dich hinters Licht führen, ein Bekannter Intrigen spinnen. Denk daran, daß alle eine Rolle spielen und nicht unbedingt der nette Kerl hinter dem Computer darstellen. Wie langweilig wäre diese Welt, währen Freund und Feind immer offensichtlich. Natürlich heißt das nicht, dass es nicht auch nette und hilfsbereite Charaktere gibt, die deinen Weg kreutzen werden, aber zu blauäugig sollte man nicht durch die Welt wandern.

 



Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 22. Oktober 2009 um 19:02 Uhr